Trotz erheblich gestiegener Anforderungen an Managemententscheidungen lassen sich mit
Human Workflow Management-Prozessen mit Governance, Risk und Compliance in
einem Integrierten Managementsystem noch erhebliche Wertbeiträge
erzielen und gleichzeitig Rechtssicherheit erzeugen.Profil...
  • Digitalisierung
  • Automatisierung
  • Workflowmanagement
  • Prozessmanagement
  • Unternehmensführung 4.0
  • Integriertes Managementsystem
  • Plan/Do/Check/Act
  • Schulung & Coaching
  • Audit und Zertifizierung
  • GRC-Forschung & Lehre
  • GRC-Weiterbildung
  • GRC-Seminarwerkstatt
  • Wirtschaftsrecht
  • Compliance
  • Managerenthaftung
  • Wirtschaftsstrafrecht

GRC Tools

Jetzt ist der Zeitpunkt, um die technischen Voraussetzungen für die digitale Transformation zu schaffen!

Am International Institute for Governance, Management, Risk & Compliance der Technischen Hochschule Deggendorf wurden bereits seit Jahren Lösungen für Integrierte Managementsysteme on demand (mit individuellen Komponenten: QM, Risk, Compliance, Datenschutz, IKS etc.) erforscht und entwickelt.

In Kombination mit einer innovativen Software-Suite, die eine intuitive Automatisierung von Prozessen und workflowbasierte Begleitung von Mitarbeitern ermöglicht, entstand eine neue Generation von Tools im Bereich „Unternehmensführung 4.0“

GRC-Managementsysteme

GRC-PS-IMS

Integriertes
Managementsystem 4.0 „on demand“

Qualitäts-, Risiko-, Compliance-, IKS-, Personal-,
etc.-Managementsystem „on demand“

GRC-PS-COMP

Integriertes
Compliance-Managementsystem 4.0

GRC-PS-RISK

Integriertes
Risiko-Managementsystem 4.0

GRC-PS-DMS

Integriertes
Datenschutz-Managementsystem 4.0

GRC-PS-PERSO

Integriertes
Personal-Managementsystem 4.0

GRC-PS-QM

Integriertes
Qualitäts-Managementsystem 4.0

GRC-PS-TAX

Integriertes
Tax-Compliance-Managementsystem 4.0

GRC-PS-IKS

Integriertes
Internes Kontrollsystem 4.0

GRC-Komponenten

GRC-PS

Richtlinien-Management

GRC-PS

Hinweisgebersystem

GRC-PS

Case-Management

GRC-PS

Datenschutzprozesse

GRC Consulting

Die Governance Solutions GmbH unterstützt Ihr Unternehmen, Management und Mitarbeiter in einem zunehmend komplexer werdenden Umfeld nach „Anerkanntem Stand von Wissenschaft und Praxis“ effektiv, effizient und rechtssicher zu führen, Haftung zu vermeiden und zusätzliche Wertbeiträge für das Unternehmen zu schaffen.

Ein Schwerpunkt des Beratungsportfolios liegt hierbei auf der Optimierung und Digitalisierung der Unternehmensprozesse/-workflows und deren Anreicherung mit Komponenten zur Erfüllung der Anforderungen aus z.B. Qualitäts-, Risiko-, und Compliancemanagement.

Unternehmensführung 4.0


Management-Cockpit
  • Integriertes Managementsystem 4.0 mit Governance, Risk & Compliance
  • Digitale Aufbau- und Ablauforganisation
  • Corporate Governance (Unternehmensführung und –überwachung)
  • Delegations- und Richtlinienmanagement 4.0
  • Prozess-Monitoring und Echtzeit-Eskalationsmanagement
  • Informations- und Kommunikationsmanagement
  • etc.

GRC-Managementsystem


Integriertes Managementsystem „on demand“
  • Qualitäts-Managementsystem
  • Compliance-Managementsystem
  • Risiko-Managementsystem
  • Datenschutz-Managementsystem
  • Nachhaltigkeits-Managementsystem
  • Informationssicherheits-Managementsystem
  • etc.

Plan/Do/Check/Act


Zielsetzung, Strategie, Umsetzung, Steuerung und Überwachung
  • Konzeptionierung & Projektmanagement
  • Kennzahlensystem
  • Zielvereinbarungen für Management und Mitarbeiter
  • etc.

Schulung und Coaching


Themenbereiche:
  • Managerenthaftung durch rechtssichere Organisation
  • Integriertes GRC-Managementsystem (IMS) „on demand“
  • Integriertes Compliance-Managementsystem
  • Integriertes Risiko-Managementsystem
  • Integriertes Qualitäts-Managementsystem
  • Integriertes Datenschutz-Managementsystem
  • Digitalisierung der Aufbau- und Ablauforganisation
  • GRC-Prozessmanagement und Human-Workflowmanagement
  • etc.

GRC Institut

Das International Institute for Governance, Management, Risk & Compliance der Technischen Hochschule Deggendorf ist die erste internationale Organisation, die sich mit den Kernfragen der „Grundsätze ordnungsgemäßer Unternehmensführung und –überwachung (Governance)“ unter dem Aspekt standardorientierter, Integrierter Workflow-Managementsysteme befasst.

Das Institut beinhaltet die Säulen Forschung & Lehre, Weiterbildung, Praxis sowie Networking.

Unter dem Dach des Instituts werden integrative Standards entwickelt. Das Institut auditiert und zertifiziert Insel- (QM/Risk/IKS) und Integrierte Managementsysteme (QM/Risk/Compliance/IKS/Revision) sowie einzelne GRC-Komponenten.

Darüber hinaus unterstützt das Institut bei der Messung von Reifegrad, Audits und der Herstellung der Zertifizierungsreife.

Im Rahmen von Digitalisierungsprojekten werden Komponenten zur Erfüllung von Risk- und Complianceanforderungen in (Workflow-) Prozessabläufe integriert.

GRC-Audit und Zertifizierung


Zertifizierungen

Das Institut bietet Lösungen, um den Herausforderungen Managerhaftung, wachsende Komplexität der rechtlichen Anforderungen, digitale Transformation und Inflation von Standards und Insel-Managementsystemen gerecht zu werden.

Audits

Interne oder third party–Audits sind Voraussetzung, um Implementierung, WIrksamkeit und Reifegrad von Managementsystemen oder einzelner Komponenten dieser Systeme zu testieren.
Zertifizierung von:
  • Integrierten Managementsystemen (mit QM, Risk, Compliance, IKS, etc.)
  • einzelnen Komponenten derartiger Systeme
  • Qualitäts-Managementsystemen mit Risk und Compliance (ISO 9001:2015)
  • und weiteren Managementsystemen
Damit wird den Unternehmen unter anderem ermöglicht, die Anforderungen aus Gesetzen und Standards zu erfüllen, für Transparenz zu sorgen und den Unternehmenswert zu erhöhen.

GRC-Forschung und Lehre


Forschung
  • GRC-Publikationen
  • GRC-Forschungsprojekte
  • GRC-Forschungs-Kooperationen
  • GRC-Promotionen
Es lassen sich noch zahlreiche (Forschungs-) Fragestellungen im Bereich „Digitale Transformation mit Governance, Risk und Compliance (GRC)“ ausmachen, deren Beantwortung ist, um den Unternehmern und Aufsichtsorganen bei der Pflicht, das Richtige richtig zu tun (Unternehmen ordnungsgemäß zu führen und zu überwachen), Struktur, Transparenz, Klarheit und Sicherheit zu verschaffen.

Lehre

GRC und Digitalisierung sind zwischenzeitlich ein wichtiger Bestandteil in nahezu allen (akademischen) Berufen geworden. Die klassische Ausbildung, Lehre und Weiterbildung hat darauf noch nicht reagiert. Aus diesem Grund wurde über das Institut ein durchgängiges „GRC 4.0“-Curriculum in Studiengängen diverser Fakultäten implementiert. Bestandteile dieses Programms sind auch GRC-Kurse der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) von Prof. Dr. Scherer.

GRC-Seminarwerkstatt


Inhouse-Seminare, Webinare, virtuelle blended learning-Kurse
  • Managerenthaftung durch rechtssichere Organisation
  • Integriertes GRC-Managementsystem (IMS) on demand
  • Integriertes Compliance-Managementsystem
  • Integriertes Risiko-Managementsystem
  • Integriertes Qualitäts-Managementsystem
  • Integriertes Datenschutz-Managementsystem
  • Integriertes Tax-Compliance-Managementsystem
  • Digitalisierung der Aufbau- und Ablauforganisation
  • GRC-Prozessmanagement und Human-Workflowmanagement
  • etc.

GRC-Weiterbildung


Weiterbildung

Die Säule „Weiterbildung“ treibt in Kooperation mit dem IQW (Institut für Qualität und Weiterbildung der THD) die Intensivierung der Themen „Governance, Management, Risk- & Compliancemanagement“ in bestehenden berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen, Seminaren etc., voran.

Z.B. Master Risiko- und Compliancemanagement (https://www.th-deg.de/de/weiterbildung/master/master-risiko-und-compliancemanagement)

Darüber hinaus werden Symposien, Vorträge, Inhouse-Schulungen, Zertifikatskurse etc. organisiert

GRC Rechtsberatung

„Unternehmensführung 4.0“ mit Governance, Risk & Compliance erfordert häufig die Lösung komplexer Rechtsfragen.

Wirtschaftsrecht fordert betriebswirtschaftliche, rechtliche und technische Ansätze und Denkweisen.

Projektorientierte und interdisziplinäre Arbeit mit Unternehmern, Technikern, Betriebswirten ist für wirtschaftsrechtlich qualifizierte Juristen unentbehrliches Handwerk. Wir beraten juristisch bei der rechtlichen Konzeption von Unternehmensabläufen und -organisation.

Bei Bedarf werden starke Netzwerkpartner in Teams integriert.

Wirtschaftsrecht


Rechtsberatung

Rechtsgebiete in Wirtschaftsrecht/Compliance von A-Z
    A:
  • Antikorruptionsrecht
  • Außenwirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheitsrecht
    B:
  • Branchenspezifische Rechtsgebiete
  • Baurecht
  • Bank- und Finanzrecht
  • Börsen- und Kapitalmarktrecht
    G:
  • Gewerblicher Rechtsschutz / Intellectual Property
    H:
  • Handelsrecht
etc.

Compliance


Rechtssichere Unternehmensorganisation

Eine rechtssichere Organisation ist gerade zur Vermeidung persönlicher Haftungsrisiken der Geschäfts-, Leitungs- und Aufsichtsorgane elementar, da der Vorwurf des Organisationsverschuldens Grundlage einer Vielzahl von Managerhaftungsprozessen ist.
  • Sicherstellung einer rechtssicheren Aufbau- und Ablauforganisation
  • Prüfung und Optimierung der Handlungs-, Berichts- und Kontrollwege zwischen den Organen des Unternehmens
  • Einrichtung dokumentierter Delegationswege und Aufgabenzuweisungen (z.B. über Stellenbeschreibungen)
  • Aufbau einer im Hinblick auf die Unternehmensgröße sinnvollen und effizienten Organisation
  • Einrichtung eines Ombudsmannsystems und Hinweisgebersystems
  • Case-Management
  • Richtlinien-Management
  • Zuwendungsmanagement
  • etc.

Managerenthaftung


Wirtschaftsrechtsberatung

Zahlreiche Risiken sind in der Person des Unternehmers und seiner Schlüsselkräfte zu sehen. Deren Ausfall kann enormen Schaden mit sich bringen, sofern nicht rechtzeitig Vorsorge betrieben wird.
Nach § 130 OWiG ist die Geschäftsleitung des Unternehmens verpflichtet, das Unternehmen so zu organisieren, dass es zu keinen Rechtsverstößen kommt. Wird dies nicht sichergestellt, haftet u.U. die Geschäftsleitung persönlich mit ihrem gesamten Vermögen. Ebenso sehen zahlreiche spezialgesetzliche Regelungen eine persönliche Haftung (zivil- und strafrechtlich) der Geschäftsleitung vor.

Unsere Kanzlei unterstützt Sie dabei persönlich und vertraulich und zeigt Wege auf, um Haftungsgefahren bereits im Vorfeld aus dem Wege zu räumen. Ebenso stehen Ihnen im Falle von Haftungsansprüchen unsere zivil- und wirtschaftsstrafrechtlich erfahrenen Anwälte außergerichtlich sowie gerichtlich zur Verfügung.
  • Beratung
  • Gutachten
  • Mediation
  • Prozessvertretung
  • Schiedsgerichtsverfahren
  • etc.

Wirtschaftsstrafrecht


Wirtschafts-Strafrechtsberatung

Grundsätzlich umfasst der Bereich des Wirtschaftsstrafrechts alle strafrechtlichen Fragestellungen und Tatbestände, die im Bereich der Wirtschaft einschlägig sind. Hierzu zählen Betrug, Korruption, Insolvenzdelikte, Steuerstrafrecht, „Scheinselbstständigkeit“, Untreue etc.

Häufig werden Führungskräfte oder Mitarbeiter, die noch nie etwas mit den Strafverfolgungsbehörden zu tun hatten, für sie völlig überraschend zu Beschuldigten. Wichtig ist in derartigen Fällen die Betroffenen von Anfang an professionell und nachhaltig zu verteidigen.

Die Kanzlei Prof. Dr. Scherer Dr. Rieger & Mittag verfügt in diesem Bereich über eine langjährige Expertise und kann auf ein weitverzweigtes Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen zurückgreifen, um Ihre Interessen optimal zu vertreten.

GRC Netzwerk

THD Technische Hochschule Deggendorf


innovativ und lebendig

Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) setzt Zeichen in vielerlei Hinsicht: In Lehre, Forschung, Internationalität und der Art, wie Theorie und Praxis verbunden werden. Trotz des rasanten Wachstums in der 20-jährigen Geschichte ist es gelungen, die enge Verbindung zur Region zu erhalten: die TH Deggendorf liegt im Südosten Bayerns, zwischen Donau und Bayerischem Wald, im Herzen einer der reizvollsten Regionen Deutschlands.

Vom vielfältigen und interdisziplinär angelegten Studienangebot der THD profitieren derzeit ca. 6000 Studierende, mehr als 10 Prozent davon kommen aus dem Ausland. Die innovativen Bachelor- und Master-Studiengänge sind allesamt akkreditiert (FIBAA, ASIIN) und erfüllen nationale wie internationale Qualitätsstandards.

Weitere Infos unter https://www.th-deg.de

TIM Solutions


TIM entstand aus der Vision, eine einfache Methode zur Automatisierung und Steuerung des Human Workflow zu entwickeln. Simplizität in der Umsetzung und Flexibilität in der Weiterentwicklung des Human Workflow Managements gehören zu den wichtigsten Leitlinien von TIM.

TIM verbindet alle wichtigen Phasen in einer einzigartigen Gesamtlösung. Der Grund: Alle Disziplinen des Human Workflow Lifecycle werden abgedeckt. Dadurch werden die Kunden mit TIM optimal bei der ganzheitlichen Workflowoptimierung unterstützt. Human Workflow durch Prozessautomatisierung ist die Antwort auf immer komplexere Tasks im Rahmen immer schnellerer Prozessabläufe.

Heute unterstützt die TIM Solutions ihre Kunden mit einem ganzheitlichen Beratungs- und Lösungsansatz.

Weitere Infos unter https://tim-solutions.de

RiskNet


Die RiskNET GmbH ist das führende, unabhängige, deutschsprachige Kompetenzportal und der Wissenspool, auf dem sich seit über 20 Jahren die Führungs- und Wissenselite aus dem Bereich Risikomanagement vernetzt. Mehr als 2.000.000 Seitenabrufe monatlich machen das 1998 von Frank Romeike gegründete RiskNET-Portal zur ersten Anlaufstelle und zeugen von attraktiven Inhalten und einem lebendigen Netzwerk – im gesamten deutschsprachigen Raum. Die Kernkompetenz von RiskNET liegt primär im Erkennen, Aufgreifen und in der Analyse neuer Trends und Themen, etwa im Rahmen von Studien und Forschungsprojekten.

Über die Aktivitäten des Netzwerks erweitert und verbessert RiskNET kontinuierlich vorhandenes Wissen in Richtung "Good Practice" und "Best Practice" und übersetzt dieses in die Entwicklung innovativer Dienstleistungen – etwa in Form von Trainings der Risk Academy oder Publikationen.

Weitere Infos unter https://www.risknet.de
Abbrechen